Shapes & Flex

Shapes

ist die "Kontur" eines Ski: Wie breit oder schmal er in der Mitte, an der Schaufel, und am Ende ist. Zusammen mit der (Lauf-)Länge eines Ski ist somit der Radius definiert. Der Radius ist eine Kenngröße für die Wendigkeit eines Ski. Kleine Radien (z.B.: 16 m) werden bei Ski für die Piste gerne eingesetzt, da enge Kurven leicht fahrbar sind.

Ski für viel Neuschnee werden häufig mit größeren Radien gebaut.

 

Neben dem Shape sind Schaufellänge, Mittenbreite  und vor allem  das Innenleben für das Fahrverhalten und den Einsatzbereich wichtig.

 

Innenleben

Eschenholz eignet sich aufgrund der hohen Biegsamkeit und Strapazierfähigkeit hervorragend für den Skibau. Müssen Ski jedoch sehr leicht gebaut werden, sind Kombinationen mit anderen Hölzern natürlich machbar.

 

Verstärkung

Die Zeiten, als Ski rein aus Holz waren, sind vorbei. Damit ein Ski auch auf harten Pisten oder im tiefen Schnee viel Spass macht, muss Verstärkung her: Gelege aus Glasfaser und / oder Kohlefaser in verschiedenen Grammaturen helfen, den Ski  gleichmäßig und ausgewogen zu versteifen. So stellt man den Flex - also die "Nachgiebigkeit" - den Kantengriff und indirekt auch das Drehvermögen eines Ski ein.

Holzski Carbon Skibau Schlittener Skiwerkstatt
Links: Holzski, europäische Walnuss. Innen: nur Kohlefaser und Eschenkern. Rechts: ich